AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) - Musiker
für das Internetportal gigcommunity gültig ab dem 08.10.2016

Stand 08.10.16

§ 1   Service

Künstler insbesondere Musiker können auf dem Portal von gigcommunity kostenfrei einen Account erstellen und so Mitglied dieses Künstlernetzwerkes werden. gigcommunity unterstützt seine Mitglieder mit verschiedenen Angeboten in der öffentlichen Präsentation sowie Terminverwaltung bzw. Termingenerierung durch Vermittlung von Geschäftskontakten zwischen Künstler (Mitglieder) und Veranstaltern.
Nach Erstellung eines Account, kann der Künstler u.a. ein Künstlerprofil hinterlegen, mit dem er sich Veranstaltern oder anderen Mitgliedern präsentiert. Er kann verschiedene  Auftrittsformationen anlegen und Termine für diese verwalten. Des Weiteren  kann er kostenlos Kontaktdaten zu Terminanfragen einsehen und sich für diese Veranstaltungen bewerben.
Mitglieder können Auftrittsanfragen von Veranstaltern an das Portal von gigcommunity weitergeben und damit im Erfolgsfalle Prämien erhalten.

 

§ 2   Begriffsbestimmungen Veranstalter/Mitglied/Anfrager/Anbieter

1)     Veranstalter im Sinne dieser AGB sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengemeinschaften (z.B. Brautpaare, Vereine, Festwirte, Eventveranstalter), welche sich in der Planungsphase einer Veranstaltung befinden und hierbei auf der Suche nach speziellen künstlerischen, gastronomischen oder sonstigen Dienstleistungen für diese Veranstaltung sind.

2)     Mitglieder im Sinne dieser AGB sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengemeinschaften (z.B. Musiker, Band, Kirchenchor), welche künstlerische, gastronomische oder sonstige Dienstleistungen anbieten und bei gigcommunity einen Account erstellt haben.

a)     Ein Tippgeber ist ein Mitglied, das - z.B. bei einer Doppelbelegung von Terminen-  mit Zustimmung des Veranstalters die Terminanfrage an das Künstlernetzwerk von gigcommunity weiter gibt.

b)     Ein Anbieter ist ein Mitglied, welches eine Auftrittsformation angelegt hat und sich somit Veranstaltern als möglicher Anbieter für eine Dienstleistung im Eventbereich (z.B. Musikband, …) präsentiert

 

§ 3   Leistungsbeschreibung 

1)     Das Portal von gigcommunity steht geeigneten Nutzern zur kostenlosen Eingabe eines Künstlerprofiles und Eröffnung eines Mitgliedsaccounts bzw. Veranstaltern zur kostenlosen Eingabe einer Terminanfrage zur Verfügung.

2)     Tippgeber können an Sie gestellte Terminanfragen an gigcommunity weitergeben und erhalten dafür im Falle einer erfolgreichen Vermittlung Prämienpunkte. gigcommunity lässt sich die zugeleiteten Kontakt- und Veranstaltungsdaten vom Veranstalter freigeben und leitet die Terminanfrage, an geeignete Anbieter (z.B. Bands oder sonstige Auftrittsformationen) weiter.

3)     Auf Grundlage der Veranstaltungsdaten (u.a. Datum und Ort der Veranstaltung, gewünschte Besetzung, Budget) werden die Anbieter gefiltert. Die Terminanfrage wird ausschließlich an hierfür passende Anbieter weitergeleitet oder diesen zur Einsicht zur Verfügung gestellt.

4)     Die Vermittlungstätigkeit von gigcommunity ist für Tippgeber und Veranstalter kostenlos. Kommt aus der Vermittlung der Geschäftsgelegenheit ein mündlicher oder schriftlicher Vertrag zwischen dem Veranstalter und einem Anbieter zustande, so hat der Anbieter eine Provision für gigcommunity zu zahlen. Die Höhe der im Erfolgsfalle fälligen Provision wird dem Anbieter bereits bei Einsicht des Termins angezeigt.

5)     gigcommunity hat keinen Einfluss darauf und übernimmt keine Verantwortung dafür, ob und mit welchem Vertragsinhalt Geschäfte zwischen Anbietern und Veranstaltern zustande kommen. gigcommunity wird selbst nicht Vertragspartner der Verträge. Diese werden ausschließlich zwischen den Beteiligten (Anbieter/Veranstalter) abgeschlossen. Auch die Vertragserfüllung erfolgt ausschließlich zwischen diesen Beteiligten. Die Anbieter müssen sich nach Erhalt der Daten selbst mit den Veranstaltern im Hinblick auf den gewünschten Vertragsschluss in Verbindung setzen. Eine über die Übersendung der Daten hinaus gehende Vermittlungspflicht besteht für gigcommunity nicht.

6)     gigcommunity wird die Mitglieder auf Wunsch regelmäßig über neue Terminanfragen per mail unterrichten. Das gleiche gilt für den Stand von weitergegebenen Terminanfragen (Tippgeber) sowie Newsletter. Das Mitglied stimmt zu, dass diesen Mails Werbeinhalte beigefügt werden können.

7)     gigcommunity gibt Nutzern der Website die Möglichkeit angemeldeten Anbietern eine Bewertung zu geben. gigcommunity übernimmt keine Haftung für den Inhalt der eingegangenen Bewertungen. Das Mitglied kann die Löschung von Bewertungen beantragen. gigcommunity wird diesem Antrag nachkommen. Die eingegangenen Bewertungen werden im Künstlerverzeichnis im gigcommunity Siegel angezeigt. Das Siegel steht dem Mitglied auch zur Einbindung auf dessen Künstlerwebsite zur Verfügung.

 

§ 4   Anmeldung als Mitglied und Einrichtung eines Mitgliedsaccounts

1)     Die Anmeldung als Mitglied setzt voraus, dass der Nutzer künstlerisch aktiv ist (Musiker, Sänger, etc.) und ist kostenlos. Mit der Anmeldung erklärt sich das Mitglied gleichzeitig mit der Geltung dieser AGB und der Datenschutzerklärung einverstanden.

2)     Die Anmeldung ist nur juristischen Personen, Personengesellschaften und unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen erlaubt. Bei Personengesellschaften ist die vertretungsberechtigte Person anzugeben. Die Anmeldung einer juristischen Person darf nur von einem Organ der Gesellschaft vorgenommen werden, das namentlich genannt werden muss. Es dürfen nur einzelne Personen, keine Ehepaare oder Familien als Inhaber des Mitgliedskontos angegeben werden.

3)     Die von gigcommunity bei der Anmeldung abgefragten Daten sind vollständig und korrekt anzugeben: insbesondere Vor- und Nachname, die aktuelle Adresse und Telefonnummer (keine Mehrwertdienste-Rufnummer), eine gültige Email-Adresse sowie Angaben zur umsatzsteuerlichen Behandlung sind auf Anforderung wahrheitsgemäß anzugeben. Unternehmen haben die Firma und einen Vertretungsberechtigten anzugeben. gigcommunity behält sich das Recht vor Mitgliedskonten von nicht geeigneten Nutzern oder von nicht vollständig durchgeführten Anmeldungen nach einer angemessenen Zeit und vorangegangener Mahnung zu löschen.

4)     Bei der Anmeldung wählen Teilnehmer einen Mitgliedsnamen und erhalten einen Zugangslink per Email. Der Mitgliedsname darf nicht aus einer Email- oder Internetadresse bestehen. Er darf nicht die Rechte Dritter bzw. Namens- oder Markenrechte verletzen und nicht gegen die guten Sitten verstoßen. Die Mitglieder haften grundsätzlich nach den gesetzlichen Vorschriften für sämtliche Aktivitäten, die unter Verwendung ihres Mitgliedskontos vorgenommen werden. Die Mitglieder sind verpflichtet, umgehend gigcommunity zu informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass ein Mitgliedskonto von Dritten missbraucht wurde.

5)      Mitglieder können in Ihrem Account Daten u.a. über Ihren künstlerischen Werdegang eingeben, ihre künstlerischen Aktivitäten darstellen oder auch Auftrittsformationen mit anderen Mitgliedern zusammenstellen.

6)      Tippgeber können mit Zustimmung des Veranstalters Termindaten eingeben. Im Falle einer erfolgreichen Vermittlung werden dem Anfrager Prämienpunkte gutgeschrieben.

7)      Alle Mitglieder erhalten nach kostenloser Anmeldung und Einrichtung eines Mitgliedsaccounts im Login-Bereich einen Überblick über die auf dem Portal für Sie eingestellten passenden Anfragen. gigcommunity führt eine Überprüfung der bei der Anmeldung hinterlegten Daten durch. Für die Richtigkeit der Kontaktdaten kann keine Gewähr übernommen werden.

8)      gigcommunity hat das Recht, Angebot und Anfragen von Mitgliedern/Veranstaltern technisch so zu bearbeiten dass eine optimierte Darstellung auf mobilen Endgeräten oder Softwareapplikationen möglich ist.

 

§ 5   Pflichten der Mitglieder

1)      Tippgeber verpflichten sich bei Eingabe von Terminen für Dritte (Veranstalter, die nicht selbst Termine bei gigcommunity eingeben) von diesen die Erlaubnis zur Weitergabe der Daten erhalten zu haben. Gigcommunity behält sich vor die Angaben zu überprüfen.

2)      Anbieter verpflichten sich, unverzüglich, spätestens aber innerhalb 7 Tage nach Abschluss eines (mündlichen/schriftlichen) Vertrages über die angefragte Leistung gigcommunity in Textform per Email oder durch Bestätigungslink auf dem gigcommunity Portal hierüber zu informieren.

3)      Mitglieder verpflichten sich über Provisionszahlungen bei Abschluss der Geschäftsgelegenheit gegenüber dem Veranstalter/Dritten absolutes Stillschweigen zu wahren.

4)      Für den Fall der Zuwiderhandlung gegen die vorstehenden Regelungen ist das Mitglied zur Zahlung einer Vertragsstrafe in Höhe drei Provisionssätzen verpflichtet.

 

§ 6   Provisionszahlung

1)     Nach Mitteilung, dass ein mündlicher oder schriftlicher Vertrag über eine Terminanfrage zustande gekommen ist, erhält das den Termin annehmende Mitglied eine Bestätigung über die anfallende Vermittlungsprovision. Die Rechnungsstellung erfolgt  mit Ausweis der Mehrwertsteuer per Mail ca. 1 Woche vor Stattfinden des Termins und ist fällig 7 Tage nach Stattfinden des Termins.

2)     Die Höhe der Provision errechnet sich nach den Budgetlimit des Veranstalters und ist für den Anbieter vor der Bewerbung einsehbar.

 

§ 7   Prämienpunkte und Prämienkatalog

1)      Mit Ausgleich der Provisionszahlung durch den Anbieter erhält der Tippgeber eine Mitteilung über den erfolgreichen Abschluss und die Aufbuchung der vereinbarten Prämienpunkte auf seinem Prämienkonto.

2)      Die Höhe der Prämienpunkte richtet sich nach dem Budgetlimit des Veranstalters und wird dem Tippgeber nach Freigabe des Termins durch den Veranstalter bekanntgegeben.

3)      Mitglieder können Prämienpunkte für die von gigcommunity angebotenen Prämien verwenden. Es steht ein Prämienkatalog zur Verfügung der regelmäßig mit interessanten Prämien aktualisiert wird und über den Mitgliedsaccount eingesehen werden kann

§ 8          Social Media Funktionen

1)     gigcommunity stellt seinen Mitgliedern verschiedene Social Media Funktionen zur Verfügung und gestattet Mitgliedern Beiträge zu veröffentlichen bzw. andere Mitglieder zu bewerten. gigcommunity ist bemüht seinen Dienst verfügbar zu halten, übernimmt aber keine darüber hinausgehenden Leistungspflichten. Insbesondere besteht kein Anspruch des Mitglieds auf eine ständige Verfügbarkeit des Dienstes.

2)     gigcommunity übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Verlässlichkeit, Aktualität und Brauchbarkeit der bereit gestellten Inhalte.

3)     Das Mitglied verpflichtet sich keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen die guten Sitten oder geltendes Recht verstoßen. Das Mitglied verpflichtet sich insbesondere keine Beiträge zu veröffentlichen,

a)     die gegen das Urheberrecht, Markenrecht oder Wettbewerbsrecht oder gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz verstoßen

b)     deren Veröffentlichung einen Straftatbestand erfüllt oder eine Ordnungswidrigkeit darstellt.

c)     die beleidigenden, diskriminierenden, rassistischen oder pornographischen Inhalt haben,

d)     die Werbung enthalten.

4)     Verstößt das Mitglied gegen diese Verpflichtung ist gigcommunity berechtigt, die entsprechenden Beiträge abzuändern oder zu löschen und den Zugang des Mitglieds zu sperren. Das Mitglied ist verpflichtet, dem Anbieter den durch die Pflichtverletzung entstandenen Schaden zu ersetzen.

5)     gigcommunity hat gegen das Mitglied einen Anspruch auf Freistellung von Ansprüchen Dritter, die diese wegen der Verletzung eines Rechts durch den Nutzer geltend machen. Das Mitglied verpflichtet sich, gigcommunity bei der Abwehr derartiger Ansprüche zu unterstützen. Das Mitglied ist außerdem verpflichtet, die Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung von gigcommunity zu tragen.

6)     Das Urheberrecht für die eingestellten Beiträge verbleibt beim jeweiligen Mitglied. gigcommunity hat jedoch das Recht den Beitrag dauerhaft auf seiner Webseite zum Abruf bereitzuhalten und öffentlich zugänglich zu machen sowie Beiträge innerhalb seiner Webseite zu verschieben und mit anderen Inhalten zu verbinden. Das Mitglied hat gegen gigcommunity keinen Anspruch auf Löschung oder Berichtigung von ihm erstellter Beiträge.

 

§ 9          Datenschutz, 

1)     Eine Verwendung der Daten und Angaben, insbesondere der Terminangaben der Nachfrager und Veranstalter findet nur im Rahmen der gegenseitigen Vertragsverhältnisse statt und unter Beachtung der nachfolgenden Regelungen.

2)     Die Daten der Mitglieder speichert gigcommunity zur Erfüllung der Leistungen aus diesem Vertrag in elektronischer Form insbesondere zur Weiterleitung von Anfragen an die Anbieter oder auch zur Zusendung von Anschreiben die nicht im Zusammenhang mit einer konkreten Veranstaltungsvermittlung stehen - z.B. für Umfragen, Änderungen etc.

3)     Mitglieder verpflichten sich, die ihnen bereitgestellten Kontaktdaten der Nachfrager/Veranstalter ausschließlich für die Vorbereitung der mit den Daten verbundenen Veranstaltung zu verwenden, den Nachfragern keine über die in der Anfrage angegebenen Wünsche hinausgehenden Angebote zu unterbreiten und die Daten auch nicht an Dritte weiterzugeben.

 

§ 10       Kündigungsrecht, Abwicklung, Datenlöschung

Mitglieder und gigcommunity haben das Recht, den Account des Anbieters jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu kündigen.

 

§ 11     Haftung, Haftungsausschluss, Informationsforum 

1)     gigcommunity haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen, wobei die Haftung für grobe Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt ist. Die Haftung für Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen, sofern kein Fall des § 11Ziff 2. oder 3. vorliegt.

2)     Im Übrigen haftet gigcommunity nur bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalspflichten). Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist dann jedoch auch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, es sei denn es liegt hierin zugleich eine vorsätzliche Pflichtverletzung.

3)     Die Regelungen von Abs. 1 und Abs. 2 gelten auch für alle anderen Schadensersatzansprüche und zwar gleich auf welchem Rechtsgrund sie beruhen mögen, insbesondere aber auch wegen Mängeln der Kontaktdaten, wegen Unmöglichkeit, der Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis oder wegen unrichtiger Anfragen.

4)     gigcommunity übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit etwaiger Angaben der Veranstalter bzw. Mitglieder.

5)     Wird im Forum der gigcommunity auf Internetseiten verwiesen, tritt eine Haftungsverpflichtung der gigcommunity ausschließlich dann ein, wenn die gigcommunity von rechtswidrigen Inhalten auf diesen Seiten Kenntnis hat und es technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung dieser rechtswidrigen Inhalte zu verhindern.

 

§ 12     Pflichtverletzungen im Verhältnis Mitglieder

1)     gigcommunity haftet nicht für etwaige Pflichtverletzungen der Mitglieder im Rahmen eines zwischen diesen aufgrund der Vermittlung später zustande gekommenen Dienst- oder Werkvertrages in Betreff einer Veranstaltung, es sei denn, es liegt eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzung der gigcommunity oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen diesem Schaden zurechenbar zugrunde.

2)     Im Übrigen wird auf die Regelung in § 11 hingewiesen.

 

§ 13     Verjährung 

1)     Die Verjährungsfrist für Ansprüche und Rechte aus Mängeln der Mitteilung von Kontaktdaten der Nachfrager an die Anbieter - gleich aus welchem Rechtsgrund - beträgt ein Jahr ab Gefahrübergang.

2)     Dies gilt jedoch nicht im Fall des § 479 Abs.1 BGB. Derartige Ansprüche verjähren frühestens zwei Monate nach dem der Unternehmer die Ansprüche des Verbrauchers erfüllt hat, spätestens jedoch nach drei Jahren.

3)     Die Verjährungsfristen nach Abs.1 und Abs.2 gelten auch für sämtliche Schadensersatzansprüche gegen die gigcommunity, die mit dem Mangel im Zusammenhang stehen, unabhängig von der Rechtsgrundlage des Anspruchs.

4)     Soweit Schadensersatzansprüche sonstiger Art gegen die gigcommunity bestehen, die mit einem Mangel nicht im Zusammenhang stehen, gilt für sie die Verjährungsfrist des Abs.1.

5)     Diese vorgenannten Verkürzungen der Verjährungsfristen gelten jedoch nicht im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder bei arglistigem Verschweigen eines Mangels von Seiten der Gig Community oder eines ihrer Erfüllungsgehilfen und sie gilt auch nicht bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalspflichten).

 

§ 14       Gerichtsstand-Klausel; Inhaber; Anzuwendendes Recht

Alleiniger Gerichtsstand ist, wenn der Anbieter Kaufmann ist, bei allen aus dem Vertragsverhältnis sich ergebenden Streitigkeiten 94615 Deggendorf. gigcommunity ist ein Internetportal von Maximilian Blaschke, Nelkenstraße 23, 94447 Plattling. Die Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen deutschem Recht.

 

§ 15       Alleinige Geltung dieser AGB, Salvatorische Klausel

Es gelten ausschließlich diese AGB. AGB von Vertragspartnern gelten nur, insofern ihnen ausdrücklich schriftlich zugestimmt wurde. Etwaige mündliche Nebenabreden sind unwirksam. Sollten einzelne Klauseln dieses Vertrages unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen hiervon unberührt.


 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) - Veranstalter

für das Internetportal gigcommunity gültig ab dem 08.10.2016

Stand 08.10.16

Diese AGB gelten ausdrücklich nur zwischen Veranstalter und gigcommunity. Für Musiker und Künstler, also Mitglieder/Anbieter im Sinne dieser AGB nach § 2 (2), gelten gesonderte Geschäftsbedingungen.

§ 1          Service
gigcommunity  vermittelt Geschäftskontakte zwischen Künstler/ Dienstleister (sog. Mitglieder) und Veranstalter im Bereich der Veranstaltungsplanung insbesondere im Zusammenhang mit Hochzeiten, Vereins- und Firmenevents.

 

§ 2   Begriffsbestimmungen

1)     Veranstalter im Sinne dieser AGB sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengemeinschaften, welche sich in der Planungsphase einer Veranstaltung befinden und hierbei auf der Suche nach speziellen künstlerischen, gastronomischen oder sonstigen Dienstleistungen für diese Veranstaltung sind.

2)     Mitglieder bzw. Anbieter  im Sinne dieser AGB sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengemeinschaften (Künstler, Band etc.), welche künstlerische, gastronomische oder sonstige Dienstleistungen zur Verfügung stellen und bei gigcommunity als Mitglied angemeldet sind.

 

§ 3   Leistungsbeschreibung

1)     gigcommunity stellt Veranstaltern ihr Portal zur kostenfreien Eingabe von Veranstaltungsdaten zur Verfügung. Auf Grundlage der Veranstaltungsdaten (z.B.  Datum und Ort der Veranstaltung) werden die Informationen gefiltert und an hierfür in Frage kommende Mitglieder bzw. Anbieter weitergeleitet.

2)     Die Vermittlungstätigkeit von gigcommunity ist für Veranstalter kostenlos.

3)     gigcommunity hat keinen Einfluss darauf und übernimmt keine Verantwortung dafür, ob und mit welchem Vertragsinhalt Geschäfte zwischen Anbietern und Veranstaltern zustande kommt. gigcommunity wird selbst nicht Vertragspartner der ausschließlich zwischen den Beteiligten (= Mitglieder/Anbieter und Veranstalter) abgeschlossenen Verträge. Auch die Vertragserfüllung erfolgt ausschließlich zwischen diesen Beteiligten. Eine über die Übersendung der Daten hinaus gehende Vermittlungspflicht besteht für gigcommunity nicht.

4)     gigcommunity wird dem Veranstalter per E-mail über den Stand der Angebote unterrichten sowie einen Link für eine evtl. Abmeldung zusenden. Der Veranstalter stimmt zu, dass diesen Mails Werbeinhalte beigefügt sein dürfen.

 

§ 4   Pflichten der Veranstalter

1)     Veranstalter verpflichten sich nur Anfragen/Veranstaltungsmöglichkeiten auf die Plattform der gigcommunity einzustellen, wenn tatsächlich die Absicht besteht, für die geplante Veranstaltung einen Vertrag zu schließen. Es darf keine falsche Identität vorgetäuscht werden.

2)     Der Veranstalter wird auf Anfrage von gigcommunity Auskunft darüber erteilen, welcher Künstler für die Veranstaltung gebucht wurde und in diesem Rahmen eine kurze Bewertung des Künstlers (Zeitaufwand ca  1 Min) geben.

 

§ 5          Datenschutz  
Der Veranstalter stimmt durch die Eingabe seiner Kontakt- und Veranstaltungsdaten der Verwendung dieser Daten auf der Internetplattform gigcommunity zum Zwecke der Übersendung an die Mitglieder von gigcommunity ausdrücklich zu. Die Grunddaten der Terminanfrage (Ort, Datum, Veranstaltungstyp) nicht aber die Kontaktdaten des Veranstalters können von gigcommunity zur Erhöhung der Vermittlungschance auch in sozialen Netzwerken veröffentlicht werden. Der Veranstalter kann seinen Vermittlungsauftrag jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen und damit auch die weitere Verwendung seiner Kontaktdaten in diesem Sinne beenden.

§ 6   Haftung, Haftungsausschluss, Informationsforum

1)      gigcommunity haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen, wobei die Haftung für grobe Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt ist. Die Haftung für Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen, sofern kein Fall des § 6 Ziff 2. oder 3. vorliegt.

2)      Im Übrigen haftet gigcommunity nur bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalspflichten). Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist dann jedoch auch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, es sei denn es liegt hierin zugleich eine vorsätzliche Pflichtverletzung.

3)      Die Regelungen von Abs. 1 und Abs. 2 gelten auch für alle anderen Schadensersatzansprüche und zwar gleich auf welchem Rechtsgrund sie beruhen mögen, insbesondere aber auch wegen Mängeln der Kontaktdaten, wegen Unmöglichkeit, der Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis oder wegen unrichtiger Anfragen.

§ 7          Gerichtsstand-Klausel; Inhaber; Anzuwendendes Recht
Alleiniger Gerichtsstand ist, wenn der Veranstalter Kaufmann ist, bei allen aus dem Vertragsverhältnis sich ergebenden Streitigkeiten 94615 Deggendorf.   gigcommunity ist ein Internetportal von Maximilian Blaschke, Nelkenstraße 23, 94447 Plattling. Die Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen deutschem Recht.

§ 8          Alleinige Geltung dieser AGB, Salvatorische Klausel
Es gelten ausschließlich diese AGB. AGB von Vertragspartnern gelten nur, insofern ihnen ausdrücklich schriftlich zugestimmt wurde. Etwaige mündliche Nebenabreden sind unwirksam. Sollten einzelne Klauseln dieses Vertrages unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen hiervon unberührt.