Gratulation an Hens Hensen zum Künstler des Monats Juli 2017

Hens Hensen - ONE MAN BAND - Livemusik & Entertainment

Heute sprechen wir mit dem Multiinstrumentalisten, Komponisten und Musikproduzenten Hens Hensen und erfahren, mit welchen Mitteln auch als Solo-Künstler fantastischer Live-Sound kreiert werden kann!

Hallo! Wir haben deine Videos gesehen und waren schwer beeindruckt...So viel Live-Sound und musikalische Finesse mit so wenig Musikern. Genau genommen oftmals nur mit dir. Wie viele und welche Instrumente spielst du?

Hallo Gigcommunity, es freut mich sehr, daß Ihr mich ausgesucht habt :-) Also wenn ich meine Stimme mitrechne, dann sind es insgesamt 3 Instrumente gleichzeitig. Mit den Füßen spiele ich Cajon, dabei hat der linke Fuß 2 Aufgaben zu tun (Kick & Crash), der rechte Fuß hat ganze 4 Aufgaben: der hintere Teil spielt Tambourine und Shaker, der vordere übernimmt Snare und Umschalten der Effekte. Dazu spiele ich Gitarre und Singe, bzw. blase in die Bluesharp. Ansonsten spiele ich noch Klavier, Bass und Schlagzeug.

Das ist doch mal eine Bandbreite! Du spielst in deinen Videos ausgezeichnet Gitarre, gleichzeitig Cajon und überzeugst mit deiner Stimme. Und das alles live! Looper und Vocalizer unterstützen dich hierbei nur. Unter Alleinunterhalter versteht man ja nicht selten etwas ganz Anderes. War es dir schon immer ein Anliegen mit möglichst wenig technischen Spielereien auszukommen?

Danke, äh nein, das war nicht immer so. Hat sich mit den Jahren immer mehr verändert. Früher loopte ich die einzelnen Abschnitte der Lieder und spielte live dazu. Heute ist die Technik so weit fortgeschritten, daß ich hauptsächlich live spiele und nur für Solo-Passagen den Looper anschalte.

"
Ich fühle mich immer besonders wohl, wenn meine Musik gut ankommt und die Zuhörer meine Musik genießen

Welches Equipment benutzt du bei Live-Auftritten?

Eine Takamine mit Roland GK-3 Tonabnehmer für das Bass-Modeling der E-A-D Saiten. Der dazugehörige GR-55 Guitar Synth ermöglicht mir auch noch Guitar-To-Midi Funkion, so daß ich Pads oder Streicher dazuschalten kann. Kürzlich habe ich entdeckt, daß Bass-Modeling und Gitarren-Amp-Simulation gleichzeitig gehen. So brauche ich bei rockigen Stücken nicht auf den Bass zu verzichten und kann die Zerre dazuschalten .. voll Fett :-)

Dazu benutze ich das Voicelive GTX für Gesangseffekte und das Roland TM-2 Drumtrigger Modul.

Du hast schon so einige Auftritte in TV (Sat 1 Frühstücksfernsehen), Radio (Antenne Bayern, NDR 90.3, uvm.), unzählige Stadt- und Weinfeste hinter dir. Gibt es Auftritte, bei denen du dich besonders wohl fühlst?

Ich fühle mich immer besonders wohl, wenn meine Musik gut ankommt und die Zuhörer meine Musik genießen. Das ist in diesem Moment dann egal, wo ich spiele. Am liebsten aber bei einer herrlichen Aussicht auf eine Meeresbucht und weiter südlich gelegen :-)

Die Frage muss ein Musiker einfach stellen: Unter deinen Referenzen stehen Robinson Clubs...sind das dann langfristige Engagements inkl. Kost und Logie? Das klingt nämlich traumhaft schön!

Wenn wir schon beim Thema sind..  Es sind bei mir hauptsächlich kurze Engagements, max. 7-10 Tage. Die Clubs sind im Moment leider immer ausgebucht, so daß ich als Gast-Musiker kaum noch in der Clubanlage untergebracht werden kann. Aber es gibt auch sehr gute Alternativen in Deutschland.

Bei der Recherche sind uns viele Videos mit dir und Bands untergekommen. Spielst du noch in anderen Formationen?

Im Moment spiele ich nur gelegentlich in anderen Formationen. Da ich problemlos mehrere hunderte Zuhörer alleine unterhalten kann und dadurch mehr Geld verdiene als in einem Duo oder Trio, wird das sicherlich auch so bleiben. Früher konnte ich mir überhaupt nicht vorstellen alleine loszuziehen, aber da bin ich nun mit den Jahren so reingewachsen.

Du schreibst auch selber Songs! Spielst du bei deinen Auftritten ausschließlich Interpretationen von Klassikern oder mischt du hin und wieder auch den ein oder anderen Song aus deiner Feder mitunter?

Live spiele ich ausschließlich Cover-Songs, die jeder kennt und mitsingen kann. Ab und zu lasse ich mal in einer Tanzrunde (als DJ) eine Schlagerproduktion von mir laufen oder eine Produktion, bei der ich als Backgroundsänger mitgewirkt habe (z.B. Süderhof / Mickie Krause)

Neben deiner Tätigkeit als Live-Musiker bist du auch als Auftrags-Komponist und Musikproduzent tätig. Für welche Anlässe komponierst oder produzierst du? Kennt man da vielleicht was?

Ich mache hauptsächlich Auftragsproduktionen. Da geht es dann entweder um Arrangements oder Background Vocals einsingen, überwiegend im bekannten Schlager- und Ballermannbereich. Es kommen aber auch alte Musikerfreunde zu mir, die ihre Alben aufnehmen, dann wird’s immer richtig rockig :-)

Was hast du in den kommenden Jahren noch vor? Auf was dürfen deine Zuhörer sich freuen?

Da ich seit Anfang 2017 wieder richtig Gas gebe mit Komponieren und ich die richtigen Partner gefunden habe für das Texten und Verdealen der Songs im Schlagerbereich, wird es sicherlich noch spannend werden. Auf’s neue Helene-Album habe ich es leider nicht geschafft, obwohl ich mein Playback schon eingereicht hatte für’s Demosingen, aber dann hat’s halt doch nicht gereicht.

Aber was das Musikbusiness betrifft, ist das eine Welt für sich und man darf sich da keinesfalls darauf verlassen. Es ist immer besser seine Gig’s für eine gesicherte, finanzielle Grundlage zu haben :-)

0
Hens Hensen - ONE MAN BAND - Livemusik & Entertainment

Schön, daß ihr mich gefunden habt :-)

Ich bin Profi- / Berufsmusiker und spiele als One-Man-Band ganze 3 Instrumente gleichzeitig (Cajon + Gitarre + Gesang / Bluesharp), dabei klinge ich wie ein Duo bzw. Trio und erzeuge auch den gleichen Druck.

Von Oldies aus den 50'er bis Heute ...

Infos zur Band