Gratulation an "Daisy Ultra" zur Band des Monats August 2017

Wir führen unser Interview heute mit den vier Ladies der Münchener Rockformation Daisy Ultra und erfahren, wieso Sie am liebsten auf Festivals auftreten.

Euer Slogan lautet: Goodies aus Funk Rock Pop im Daisy Ultra Style. Wie würdet Ihr diesen Style beschreiben? 

Den Daisy Ultra Style kann man als eine Kombination aus Freche, Härte und leidenschaftlicher, kraftvoller Inszenierung mit einer ordentlichen Portion an weiblichem Charme  und Intuition verstehen. Typisch für die Daisies ist es, ohne Scheu, einfach all die Energie auf der Bühne explodieren zu lassen und mit diesen Kontrasten zu spielen. Daraus entsteht ein ganz eigener Stil, die Covers klingen alle nach uns.

Daisy Ultra besteht ausschließlich aus Frauen. Hat das einen Grund und wie seid Ihr eigentlich auf diesen Namen gekommen?

In unserer Band fließen ganz spezielle Energien, die sich zu einem großen Ganzen zusammenfügen. Das geht eigentlich über das Musizieren hinaus, wir ergänzen uns einfach perfekt, weil wir unterschiedliche Charaktere sind. Bei uns ist Jede gleich wichtig in der Band und zusammen entsteht diese ganz spezielle, magische Kombination. Der Name war früher mal als Gag gedacht, aber durch seine Griffigkeit und dem Wiedererkennungswert hat er für uns wie die Faust aufs Auge gepasst. Er drückt Spass, Lockerheit, aber auch großes Theater aus. 

"
Es ist mit unserer Band einfach der Hammer, auf großen Bühnen zu stehen und zu rocken!

Das klingt gut! Wie habt ihr Euch zusammengefunden? 

Bylle und Ira machen schon lange zusammen Musik und haben ganz klassisch per Musikersuche Josy und Lena gefunden. Seit 2016 gibt’s Daisy Ultra in der aktuellen Besetzung mit Josy Volk, Lena Maier, Ira Stylidiotis und Bylle Baringer. 

In Eurem Repertoire sind Songs von Hendrix, Red Hot Chili Peppers, ACDC, Radiohead und viele mehr. Viele der Bands sind stark geprägt von den Männerstimmen. Bei Euch kriegen die Songs durch die Frauenstimme wieder eine komplett eigene Note. Wollt ihr Euch hier bewusst abgrenzen?

Abgrenzen ist nicht das Richtige dafür! Klar haben wir viel Interpretationsfreiheiten. Es macht keinen Sinn, mit einer Frauenstimme verbissen die Songs, die einst Männer interpretiert haben, eins zu eins übernehmen zu wollen. Man hat dadurch die tolle Chance ganz neue Wege einzuschlagen. Und dadurch wird das Ganze noch eigener, was uns von anderen Cover Bands deutlich unterscheidet. Dennoch wollen wir dem Ganzen nicht zu viel Gewicht geben, denn wir sind wir, unabhängig des Geschlechts. Und wir wählen die Songs aus, die wir super finden.   

Das ist eine Ansage! Man konnte Euch schon auf vielen Festivitäten u.a. auch auf dem Tollwood Festival erleben. Ist das Euer Ding oder ist Euer Programm auch für andere Anlässe zugeschnitten? 

Wir lieben Festivals!!! Es ist mit unserer Band einfach der Hammer, auf großen Bühnen zu stehen und zu rocken, so wie zuletzt auf dem CSD auf dem Münchner Marienplatz. Wir spielen aber auch in kleinere Locations und Liveclubs. Aber auch Privatfeste oder geschlossenen Events sind kein Thema. Im Grunde sind wir für alles offen. So lange wir Spaß haben...

Wie sind Eure Ziele für 2018? Was bekommen Eure Fans von Euch beziehungsweise Daisy Ultra zu hören? 

Wir wollen definitiv mehr spielen! Nicht nur in Bayern, sondern Deutschlandweit. Gerade im Sommer, wenn die Festivals kommen, wollen wir hier noch präsenter sein. Wir sind eine live Band und diese Priorität wollen wir für das Jahr 2018 noch intensiver angehen!

Vielen Dank für das Interview 

0

Daisy Ultra aus München
Vier Ladies – Eine Rock'n'Roll Mission

Die vier Damen von Daisy Ultra sind Münchens angesagteste Rockladies Formation und das nicht ohne Grund. Denn live überzeugen die vier Musikerinnen mit kraftvollen, leidenschaftlichen Inszenierungen, die vor irrwitzig...

Infos zur Band