Wir gratulieren der Band "Warning" zu Ihren jüngsten Erfolgen

Die junge Band "Warning" erzählt uns in diesem Interview von Ihrem Auftritt mit der Spider Murphy Gang und verrät, was Sie die nächsten Jahre noch so planen!


Hallo! Ihr habt gerade einige tolle Auftritte dieses Wochenende hinter Euch, aber lasst uns von vorne beginnen. Könnt Ihr die Personen hinter „Warning“ kurz vorstellen und uns verraten, wie Ihr Euch kennengelernt habt?

Servus und Hallo! Wir sind ein Mädl (Claudia) und fünf Jungs (Giuliano, Lukas T., Lukas D., Daniel und Michael) zwischen 20 und 24 Jahren und kommen aus Dingolfing. Angefangen haben wir 2010 zu dritt mit gemeinsamen "Jam-Sessions", doch schon bald war die Idee einer eigenen Band geboren. Kurz darauf suchten wir am Gymnasium und an der Musikschule nach weiteren Bandkollegen und 2011 nach einer Sängerin. So richtig bekannt wurden wir durch unsere zahlreichen Auftritte bei den Jugendkulturtagen, die der Landkreis Dingolfing-Landau jährlich veranstaltet.

Welche Auftritte spielt Ihr denn vorzugsweise mit „Warning“?

Von Tanz- und Abschlussbällen über Open Airs, Firmenfesten bis hin zu Vereinsfeiern war bisher alles dabei. Zusätzlich haben wir dieses Jahr den Schritt in die Hochzeitsbranche gewagt. Und vielleicht schaffen wir es auch schon bald auf die Bühnen der Volksfeste, denn darauf hätten wir richtig Lust!

Da habt Ihr Euch ja ordentlich was vorgenommen! „Warning“ - Der Bandname klingt irgendwie, als wäre es gefährlich mit Euch. Wie seid ihr auf den Namen gekommen?

Der Name klingt gefährlicher, als er in Wirklichkeit ist. Und doch verbinden wir mit dem Namen sehr viel, da er praktisch unsere „Wurzel“ ist. Angefangen haben wir ausschließlich mit "Green Day"-Covers. Der Bandname kommt von ihrem Song und gleichnamigen Album "Warning". Da sich der Name über die letzten acht Jahre in der Umgebung etabliert hat, haben wir ihn auch beibehalten.

Vor ein paar Tagen standet Ihr als Vorband der legendären „Spider Murphy Gang“ auf der Bühne. Hattet Ihr Gelegenheit, etwas mit den Musikern zu quatschen und wie war Euer Auftritt?

Es war uns eine große Ehre. Die "Spider Murphy Gang" ist wahrscheinlich DIE bedeutendste bayerische Band für alle Partybands und auch wir haben vier Songs von ihnen in unserem Repertoire. Was uns wirklich beeindruckt hat, waren der große Applaus und die Komplimente der Besucher für uns als Vorband. Die Spiders sind wirklich sehr bodenständig und haben sich viel Zeit für uns genommen. Neben einem gemeinsamen Foto gaben sie uns folgenden Tipp auf den Weg: „Übts ned zu vui, sonst werds ihr no besser wia mia!“

Das Treffen mit der "Spider Murphy Gang" war natürlich ein absolutes Highlight

Das ist doch auch direkt ein schönes Kompliment! Was war Euer coolster Moment in Eurer bisherigen Bandgeschichte?

Das Treffen mit der "Spider Murphy Gang" war natürlich ein absolutes Highlight. Aber auch das erste Mal, als wir beim Abiball unseres ehemaligen Gymnasiums gespielt haben, bleibt uns für immer in Erinnerung. Einen wirklich lustigen Auftritt hatten wir mit 14 Jahren. Da spielten wir auf dem 18. Geburtstag unseres damaligen Technikers. Dafür haben wir einen riesen Aufwand betrieben, aber im Endeffekt haben uns nur ein paar Leute zugehört, da der Rest immer an der Bar im Raum nebenan war. War trotzdem sehr spaßig. Könnte daran liegen, dass wir das allererste Mal ein, zwei Bier (oder so) erwischt haben…

Es müssen nicht immer viele Leute da sein, damit ein Gig cool wird! Habt Ihr einen Lieblingssong, bzw. Song, den Ihr am Liebsten performt?

Narcotic von Liquido. Obwohl der Song sehr oft und auf vielen Partys zu hören ist, ist er für uns etwas Besonderes. Das war der erste Partyhit, den wir damals in unser Programm aufgenommen haben. Selbst die Fans der ersten Stunde freuen sich immer wieder darauf.

Wohin soll die Reise noch gehen? Was habt Ihr Euch für Ziele für die nächsten Jahre gesteckt?

Wir sind noch lange nicht an unserem Ziel. Wir wollen bekannter werden, größere Aufträge bekommen, uns musikalisch immer weiter verbessern - aber den Spaß wollen wir dabei nie verlieren. Und wer weiß, vielleicht schaffen wir es eines Tages, uns einen Namen neben großen Partybands zu machen und mit vielen, vielen Menschen in ganz Bayern zu feiern.

Das klingt doch super! Wir drücken Euch fest die Daumen!