RotzFrech wird Band des Monats März 2020

Die junge Partyband RotzFrech spricht in diesem Interview über Ihre liebsten Veranstaltungen und verrät ein paar Tipps für junge Bands!


RotzFrech Partyband spielt Faschingsball

Servus zusammen! Einmal ganz allgemein gefragt: Wer seid ihr?

Servus! Wir sind RotzFrech aus Niederbayern – genauer gesagt aus dem Raum Deggendorf. Wir sind eine dynamische Gruppe aus fünf jungen Musikern, die mit ihrer Leidenschaft zur Musik ein jedes Publikum begeistern. Unsere fünfköpfige Besetzung aus Sängerin, Keyboarder, Gitarristen, Bassisten und Schlagzeuger ist eine eingespielte Truppe.

Ihr spielt als Partyband wahrscheinlich quer durch die Klassiker der letzten Jahrzehnte in verschiedensten Genres. Gibt es einen Stil oder eine Musikrichtung, die Euch besonders viel Spaß macht oder besonders liegt?

Durch unser breites Programm sind wir tatsächlich auf vielen verschiedenen Veranstaltungen unterwegs – vom Abschlussball bis zum Volksfest ist alles dabei. Am besten gefällt uns dabei aber immer der Partyteil: Wenn die Menschen am Abend ausgelassen tanzen und miteinander feiern, ist das für uns immer die schönste Erfahrung. Dabei bleiben wir auch immer am Ball und versuchen, topaktuelle Stimmungskracher ins Programm einzubeziehen. Moderne Partymedleys, die zum Mitsingen einladen, sind uns dabei am liebsten!

Grade ging es wieder hoch her auf den Faschingsbällen, danach kommen wieder Hochzeiten und Volksfeste. Welche Veranstaltungen spielt ihr denn am liebsten und warum?

Das ist schwierig zu sagen, jede Veranstaltung hat Ihren Reiz. Wir finden die Abwechslung macht’s!
Volksfeste spielen wir sehr gerne, da dort am meisten gefeiert und getanzt wird – auf Hochzeiten geht es eher persönlicher zu. Beide Events haben aber eines gemeinsam: Es geht darum, den Tag für eine Gruppe von Menschen zu einem besonderen zu machen – und das machen wir uns jedes Mal zur Aufgabe!

Müssen Veranstalter, wenn sie euch buchen, noch an weitere Sachen wie die Tonanlage denken?

Die Veranstalter kriegen immer alle Informationen direkt von uns mitgeteilt. Eine bestimmte Grundfläche der Bühne oder Auftrittsfläche ist natürlich Voraussetzung. Dabei sprechen wir uns am liebsten persönlich mit den Organisatoren ab, aber in den meisten Fällen reicht eine Bühne von 3x6m.
Ansonsten haben wir keine großen Ansprüche. Alle anderen Voraussetzungen wie Strom, Parkplatz und Verpflegung sind meist selbsterklärend. Da wir die bandeigene Licht- und Tontechnik selbst mitbringen, braucht sich der Veranstalter darüber keine Gedanken machen.

Nur wer das Ziel nicht aus den Augen verliert, schafft es dann tatsächlich zu höherem Bekanntheitsgrad.

Sozusagen ein All-In-One Paket. Wahrscheinlich fällt den Gästen Eurer Auftritte immer besonders eins ins Auge: Ihr seid alle noch relativ jung. Und trotzdem steht ihr schon wie Profis auf der Bühne. Habt ihr irgendwelche Tipps für junge Bands, wie man sich so schnell Professionalität aneignet und an Auftritte kommt?

Kurz und knapp: Dranbleiben ist alles! Nur wer das Ziel nicht aus den Augen verliert, schafft es dann tatsächlich zu höherem Bekanntheitsgrad. Ebenso wichtig sind Disziplin und Selbstvertrauen – sowohl auf der Bühne als auch im Bandraum. Zeigt den Veranstaltern und Interessenten, dass Euch Ihre Bedürfnisse am Herzen liegen – dann kommen die nächsten Auftritte ganz bestimmt!

Was sind Eure Ziele für die Zukunft?

Auch in Zukunft möchten wir möglichst vielen Menschen einen unvergesslichen Abend bereiten und den Namen RotzFrech weiter in die Öffentlichkeit tragen!
Und das allerwichtigste zum Schluss: Spaß haben!

Dann bedanken wir uns für das Interview und wünschen Euch entsprechend weiterhin viel Spaß bei Euren Auftritten!