Gratulation an "The Letters" zur Band des Monats September 2016

The Letters" erzählt uns in diesem Interview, was sie und die Rolling Stones gemeinsam haben und wieso ihr Bandgefüge sich wie eine gute Beziehung verhält!


The Letters spielt Club / Disco

Der Untertitel eures Bandnamens lautet „Gala- und Partyband“. Der Begriff Galaband ist heutzutage nicht mehr so häufig anzutreffen. Wo liegen die Schwerpunkte Eures Bandkonzeptes?

Unser Bandkonzept liegt überwiegend  im Bereich der klassischen Tanz-,  Rock- und der  aktuellen  Partymusik. Wir kommen aus der Zeit als es noch Tanzlokale mit Livemusik und jede Menge Faschings- und Karnevalsveranstaltungen  gab. In den letzten Jahren haben sich unsere Auftritte auf große Ballereignisse und Firmenfestlichkeiten  konzentriert  und nach wie vor Hochzeiten, Hochzeiten, Hochzeiten…

Würden Sie uns bitte etwas über "The Letters" erzählen? Wie lange gibt es die Band schon?

Ja, die Band The Letters gibt’s schon sehr lange.  Sie wurde Ende der 60er Jahre gegründet. Also sie ist fast schon so alt wie die Rolling Stones.

The Letters Party- und Hochzeitsband aus Regensburg

Also eine richtig erfahrene Truppe! Ihr seit mit 5 Musikern plus Sängerin besetzt, gebt aber auch an als Trio oder Quartett, Quintett aufzutreten. Sind das immer die gleichen Musiker oder treten hier verschiedene Musiker auf? Können Sie uns etwas in Kürze über die Bandmitglieder und die variablen Besetzungen erzählen?

Aufgrund der  veränderten Auftrittsmöglichkeiten  für unsere große 6er Galabesetzung (mit 3 Bläsern) mussten wir das Bandkonzept den Gegebenheiten anpassen. Vor allem bei Hochzeiten und kleineren Anlässen (z.B. Geburtstagsfeiern, Vereinsjubiläen etc.) sind 6 Musiker zu viel und die Kosten übersteigen meist das Budget der Veranstalter. Wir bieten deshalb seit einigen Jahren auch kleinere Besetzungen mit qualitativ gleichwertigem  Anspruch an.

Und wie hält man eine Truppe von 5/6 Musikern über so einen langen Zeitraum zusammen?

Von den Gründungsmitgliedern sind noch 2 mit von der Partie. Den letzten Wechsel der Stammbesetzung gab es vor 20 Jahren. Die Band feiert bald ihr Goldenes Bandjubiläum. Ich denk es ist wie in einer guten Beziehung. Wenn man sich versteht und immer ein  gemeinsames Ziel  verfolgt, dann klappt das auch über einen längeren Zeitraum.

Wenn man sich versteht und immer ein  gemeinsames Ziel  verfolgt, dann klappt das auch über einen längeren Zeitraum.

Das ist beeindruckend und sicher auch für viele Kollegen inspirierend! Bei Durchsicht Eures Repertoires fällt die Vielseitigkeit auf - von Oberkrainer bis Rock-Pop-Party. Mit Sängerin und Bläsern im Gepäck habt ihr ja auch alle Möglichkeiten. Wird auf Veranstaltungen immer aus allen Genres gespielt, oder machen Sie das abhängig vom Typ der Veranstaltung?

Aufgrund langjähriger Erfahrung können wir unser über die Jahre gewachsenes Repertoire gezielt für (fast) alle Veranstaltungen abrufen. Das Musikprogramm machen wir vom Typ der Veranstaltung abhängig.

Auf Eurer Homepage sind große Gala-Veranstaltungen als Referenz angegeben – aber auch eine Rubrik für Hochzeit findet sich. Welche Veranstaltungen spielen Sie am Liebsten?

Für uns gibt es keine Unterschiede bei den Veranstaltungen. Wir versuchen bei jedem Auftritt,  ob Hochzeitsfeier oder Gala-Ball immer unser Bestes zu geben  und freuen uns, wenn es vom Veranstalter und Gästen  ein gutes Feedback gibt.

Auf welchen Auftritt, welches Feedback sind Sie besonders stolz, was war Ihr persönliches Highlight?

Auf die 20 Winterbälle  der Universitäten Regensburg (von 1990 bis 2014) und den Universitätsball der Uni Erlangen-Nürnberg in der Meistersingerhalle mit 2000 Ballgästen.

Wer so oft gebucht wird, muss es wohl richtig machen! Wir gratulieren und bedanken uns für Eure Mitarbeit!