Provisionen verdienen mit gigcommunity

Anleitung um mit Kontakten zu Veranstaltern Provisionen zu verdienen

Wer kennt es nicht? Eine Terminanfrage geht ein und muss wegen Urlaubsplanung oder da der Termin bereits verbucht ist, abgesagt werden....Der Kontakt bleibt ungenutzt. Mit gigcommunity ändert sich das: Leite den Termin an die Community weiter und erhalte Provisionen bei erfolgreicher Vermittlung!

Nicht selten sind Veranstalter und Brautpaare nahe der Verzweiflung, wenn zum gewünschten Veranstaltungstermin keine Musik zu finden ist. Mit dem Angebot die Anfrage an die Community weiterzuleiten, schaffst du zwei Vorteile auf einmal:

  • Der Veranstalter bzw das Brautpaar sind dankbar für die angebotene Hilfe!
  • Du kannst Provisionen verdienen!

Das geht ohne Aufwand: Einfach das Anfragemail über "weiterleiten" an anfrage@gigcommunity.de senden. Wir erledigen den Rest: Wir tragen den Termin für dich ein, kontaktieren passende Bands, finden die richtigen Musiker für den Veranstalter, kontrollieren die Buchungen, wickeln die Zahlungen ab und schreiben dir im Erfolgsfall die Provision gut. Du musst dich um nichts kümmern. Beachte lediglich, dass das Einverständnis des Veranstalters vorliegt. Hier bietet sich beispielsweise folgende Nachricht an:


"Hallo XXXXX, vielen Dank für Euer Interesse! Leider sind wir bereits verbucht...Gerne leiten wir Eure Anfrage aber an unser Band- und Musikernetzwerk weiter. Von dort aus bewerben sich passende und verfügbare Musiker direkt bei Euch.. Gebt mir ggf. kurz Rückmeldung! Viele Grüße"


Stimmt der Veranstalter zu, kannst du die Terminanfrage ( wichtig: E-mail-Adresse des Veranstalters lesbar mitsenden) an uns weiterleiten (anfrage@gigcommunity.de) oder in das Formular auf https://www.gigcommunity.de/de/terminanfrage-erstellen eintragen und wir klären alles weitere.

Wir kontaktieren dann den Veranstalter, erfragen fehlende Angaben und holen uns nochmals die Zustimmung vom Veranstalter. Andere Portale machen das teilweise nicht...Dort kannst du bei ungewollter Weitergabe der Daten auch abgemahnt werden und riskierst ggf. hohe Geldstrafen.